Die Zahl der Corona Neuinfektionen erreicht in Deutschland einen neuen Rekordwert. Immer mehr Hotspots und die Situation erscheint längst nicht mehr unter Kontrolle. Wir stehen vor einer "Jahrhundert-Herausforderung", so beschreibt Bundeskanzlerin Merkel die Situation. In diesem Artikel erfahren Sie die aktuellen Corona Zahlen und welche Maßnahmen der Politik wir in den kommenden Wochen erwarten können.

Die wichtigsten Zahlen im Überblick

Am 15.10.2020 meldet das Robert-Koch-Institut (RKI) 6.638 Neuinfektion mit dem Virus Sars-CoV-2. Das ist ein neuer Rekordwert in Deutschland. Am stärksten Betroffen sind die Bundesländer Nordrhein-Westfalen (+1.805), Bayern (+1.076), Baden-Württemberg (+849) und Hessen (+662). 

Derzeit sind in Deutschland 46.913 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Dazu kommen über 9.700 Todesfälle, die unmittelbar auf das Coronavirus zurückzuführen sind. Das geht aus aktuellen Veröffentlichungen des Robert-Koch-Instituts hervor. 

55 Städte gelten als Corona Hotspots

Nach Angaben des RKI haben Städte wie Dortmund und Bochum in sieben Tagen die am Mittwoch in Berlin verschärfte Schwelle von 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner überschritten. Auch Berlin, Köln, Frankfurt, Düsseldorf und Bremen haben diese Schwelle überschritten. Am Dienstag meldete Thüringen seinen ersten Hot Spot in der Region Eichsfeld.

Angela Merkel verschärft Regeln

Am Mittwoch hat Kanzlerin Angela Merkel mit den Bundesministern über die nächsten Schritte gesprochen. Zu dem Treffen der Ministerpräsidenten kamen alle Teilnehmer persönlich in die Hauptstadt gefahren. Bund und Länder haben sich auf einheitlichere Regeln im Umgang mit der Corona-Pandemie verständigt. Bereits bei 35 Infektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche sollen strengere Maßnahmen erfolgen.

So gilt die Pflicht, zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes auch im öffentlichen Raum, wenn Menschen eng oder dicht gedrängt beisammen sind. Bislang gilt die Maskenpflicht bundesweit einheitlich für Geschäfte und öffentliche Verkehrsmittel. An Feiern in Hotspot Regionen wird die Teilnehmerzahl von Feiern von 35 auf 25 Teilnehmer im Öffentlichen Raum begrenzt. An privaten Feiern dürfen künftig maximal 15 Personen teilnehmen. 

So ist die Lage auf Deutschlands Intensivstationen

Deutsche Krankenhausgesellschaften blicken besorgt auf die steigenden Infektionszahlen. Schon im November werde man die Zahl von 2000 Intensivpatienten überschreiten.

In der Regel treten steigende Neuinfektionen mit einem Zeitversatz von ca. 14 Tagen auch in den Krankenhäusern auf. Die Belastung auf unser Gesundheitssystem wird in den kommenden Wochen sehr stark sein.

 

Masken zum Schutz vor dem Coronavirus

Schützen Sie sich mit der richtigen Atemschutzmaske vor dem Coronavirus. in unserem Shop finden Sie Stoffmasken, KN95-Atemschutzmasken und Mund-Nasen-Bedeckungen.

Unsere Empfehlung zum persönlichen Schutz vor dem Coronavirus ist die Atemschutzmaske Egon der Kategorie KN95. Mit dieser Maske können Sie sich nachweislich vor dem Coronavirus schützen. Die Bestätigung der zuständigen Bezirksregierung in Düsseldorf können Sie hier einsehen.

 

Geweldige producten

Reserve €5,49
Doppelpack Schutzmaske „Egon“ - KN95Schutzmaske „Egon“ - Klasse FFP2 & KN95 Schutzmasken Maskenversand
Reserve €3,84
Gesichtsschild Maskenversand Gesichtsschild Maskenversand
Reserve €4
Rote Bandana-Maske
Rood bandana masker
€5,99 €9,98